Mitglied im Verein "THEATERKONFERENZ RHEIN ERFT e.V."

Veranstaltung in Frechen-Königsdorf

„jeder kann mitmachen“


Unter der Leitung von Michael Dragon und Gabi Aßmann-Menz fand 2009 in der „DragonsWorld“ ein Musiktheaterprojekt  statt

Manfred-Michael Seiler (Dragon)
Diplom-Musiker und Kampfkunst-Meister, zuständig für Gesangstechnik, Instrumentalbegleitung und –ausbildung, Vorsingtraining, Körpertraining

und

Gabi Aßmann-Menz (Gaga)
Seit 1985 Musikkabarett, Schauspiel und Improvisation an verschiedenen Theatern, zuständig für Interpretation, Sprechtraining, Improvisationstheater, Darstellendes Spiel

stellten sich und ihr Projekt im Februar 2009 vor.


Info unter:

Manfred Michael Seiler (Dragon)
DragonsWorld
Telefon  02234 – 967175 
Mobil  0175 – 8834822 
Internet: www.dragonsworld.eu
e-mail: info@dragonsworld.eu

Gabi Aßmann-Menz
Telefon  02234 – 82533 

Professor Martin Wilmers
Telefon  02234 - 2009352 

Alle Fragen konnten beantwortet werden:
Was ist DW?
Welche Idee steht dahinter?
Muss ich singen können (nein!)
Was kostet der Workshop?


Das Konzept des Musiktheaterstücks „The Human Superstar“ beruht auf einer Idee von
Manfred - Michael Seiler (Dragon).

Die musikalische und szenische Einstudierung fand teilweise schon im Workshop statt. Denn jeder Teilnehmer spielte ein wenig sich selbst, konnte also auch spontan Texte mitgestalten, die ins Drehbuch einflossen.
Ein großer Unterschied übrigens, man selbst zu sein oder sich selbst zu spielen.

Dieser Workshop war durchaus auch eine Vorbereitung zur Ausbildung zur SängerIn, SchauspielerIn oder MusicaldarstellerIn. Der Gesang,- Tanz,- Bewegungs- und Schauspielunterricht konnte in Einzelstunden vertieft werden.

Im Workshop wurden verschiedene Schwerpunkte gesetzt. Improvisation, Comedia dell’arte, Wahrnehmungs- und Achtsamkeitstraining, Gedächtnisschulung, soziale Kompetenz in der Gruppe, Stimmtraining und Atemtechnik, Körperbewusstsein und -beherrschung…….

In dem Workshop (ca ½ Jahr, 1x wöchentlich) kristallisierten sich die Rollen für die Teilnehmer heraus.
Danach wurde das Stück (wieder ca ½ Jahr) einstudiert. Das Konzept und der Titel „The Human Hero Superstar“ beruhen auf einer Idee von Manfred-Michael Seiler (Dragon).

Dragon zu seiner Idee und zu seinem Stück:

"Mir geht es in diesem Stück um eine  ultimative Bewusstseinserfahrung !
Ich möchte die Kulturgeschichte der Menschheit mit dem Puls unserer heutigen modernen Welt vereinen. D.h. den Zeitgeist auffangen und das globale Bewusstsein unterstützen – aus der Erkenntnis, dass es 5 vor 12 ist und damit die vielleicht letzte Chance für die gesamte Menschheit auf unserem Planeten. Jeder von uns muss in seinem persönlichen Umfeld mit seinen Möglichkeiten dazu beitragen, diesen wundervollen Planeten für die kommenden Generationen zu retten. Das Ganze ist eingerahmt in ein amüsantes Musiktheater (Musical). Nicht nur für Kinder und Jugendliche soll dies eine zusätzliche Erfahrung innerhalb der ‚Drachenwelt’ sein, sondern es ist auch für Erwachsene eine Chance,  in die Zeit zurückversetzt zu werden , in der sie die intensivsten und vielleicht auch schönsten Erfahrungen mit dem Leben machen durften – in ihre Jugend, wo mancher Traum noch Wirklichkeit wurde…"


 

Kölnische Rundschau vom 27.01.2009

 

"Drachenwelt" voller Musik
Bitte anklicken!

 

Flyer:

 

Ein Kommentar von Prof. Dr. Martin Wilmers zu dem Theaterprojekt:

Sonntag, 25. Januar 2009

Sehr geehrte Damen und Herren,

in Königsdorf hat sich seit einigen Jahren ein Kulturzentrum etabliert. Manfred-Michael
Seiler (Dragon) Meister fernöstlicher Kampfkunst, Diplommusiker und
Rockpoet, lehrt dort junge und alte Anhänger die Kunst der Selbstverteidigung und der
Arbeit an sich selbst. Nicht zu vergessen die Musikstunden in Gesang, Gitarre und
Klavier. Regelmäßig gibt er auch musikalische Soireen mit Evergreens und eigenen
Werken  So hat er schon eine eigene Fangemeinde aufgebaut.

Nun hat er ein neues Projekt entwickelt, ein Musical, in dem Jung und Alt neue
Fähigkeiten an sich entdecken wird. Sein Schicksal als ehedem Jungstar und "Vorzeige-
deutscher" in Ceaucescus Rumänien, dann als Regimegegner, der unter großer Gefahr
entkam und sich im Westen ein neues Leben aufbaute, hat ihm tiefes Einfühlungs-
vermögen in andere Menschen, ihre Probleme, ihre Fähigkeiten verschafft. Diese
Fähigkeit garantiert allen Teilnehmern am Projekt neue Erkenntnis und großen Gewinn.

"The Human Superstar" verdient die höchste Aufmerksamkeit. Für weitere Informationen
und Fragen jeder Art stehe ich gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Martin Wilmers

Donatusstr. 164
50259 Pulheim Brauweiler
Tel. 02234-2009352
Mobil: 0170 83 91 913

 

Pressetext zu Projekten mit Gabi Aßmann-Menz: